Testbericht zum Apalus® Glätteisen mit umfangreichem Zubehör

Das Apalus® Glätteisen mit umfangreichem Zubehör im Produkttest

No-Name-Glätteisen im Test & Vergleich zu professionellem Friseur-Marken-Gerät

Ich wurde gebeten, das Glätteisen von Apalus® zu testen. Bisher benutze ich das Glätteisen Tondeo CERION PLUS 2.0 und mein Testbericht beruht hauptsächlich auf einem Vergleich mit diesem Friseur-professionellem Gerät.

Erster Eindruck/ Allgemein:

Beim Auspacken war ich erstmal positiv vom umfangreiche Zubehör überrascht: Haarglätter, Benutzerhandbuch, zwei große Haarklammern, Handschuhe und eine Tasche, die gleichzeitig als Hitzeunterlage dient. Das macht schon einen professionellen Eindruck.

Das Glätteisen von Apalus® fühlt sich sehr angenehm an, irgendwie samtig (gummierte Beschichtung) und liegt gut in der Hand.

 

Bedienung:

Bei der Bedienung hab ich mich aber anfangs dumm angestellt. Einschalten ok – Powerknopf einige Sekunden drücken. Temperatur einstellen ok – mit Plus- und Minustaste regulieren. Aber ausschalten? Eigentlich Powerknopf wieder einige Sekunden drücken. Das hat aber nicht auf Anhieb geklappt. Es war wohl die Tastensperre drin, die sich gleich nach 5 Sekunden! einschaltet. Die Tastensperre musste erstmal gelöst werden, um das Glätteisen letztlich wieder auszuschalten. Wenn es nicht funktioniert hätte, hätte es sich aber nach 60 Minuten automatisch ausschalten sollen. Was ich aber nicht ausprobieren wollte 🙂 Bei meinem Tondeo-Gerät gibt es dafür einen Schalter, den man auf An oder Aus schiebt. Finde ich persönlich einfacher!

Das Apalus® Glätteisen ist sehr schnell aufgeheizt und startbereit. Die Temperatur kann man mit der Plus- und Minustaste von 80 – 230 Grad individuell regulieren und wird über ein Display angezeigt, was ich besser finde, als beim Tondeo Glätteisen. Hier hat man nur ein Drehrad, auf dem die Temperaturen aufgedruckt sind, zum einstellen.

Produktmerkmale:

Die Heizplatten sind hier aus Fiberglas und sollen Feuchtigkeit spenden und einen geschmeidigen Glanz der Haare bewirken. Das sehe ich aber eher als Marketing-blabla – Feuchtigkeit spenden glaube ich definitiv nicht, höchstens helfen, das Haar durch die Hitze nicht zu sehr auszutrocknen. Und glänzende Haare sind meiner Meinung nach auch nichts besonderes, bei der Benutzung eines Glätteisens. Mein Tondeo hat Keramik Turmalin-Platten uns ist genauso „gut“ zu meinen Haaren. Hitze bleibt Hitze und ich würde das Haar trotzdem nicht ohne Hitzeschutz bearbeiten.

Styling-Ergebnis:

Das Glättergebnis ist bei beiden Geräten gleich gut. Wobei ich sowieso relativ glatte Haare habe. Vielleicht würden Personen mit schwierigeren, lockigen Haaren einen Unterschied erkennen?

Wenn man das Apalus® Glätteisen verwenden will, um sich Wellen/ Locken ins Haar zu zaubern, kommt einem hier der voll drehbare Gelenkkopf zu gute. So gibt es kein verheddern oder verzwirdeln des Kabels.

Kosten:

Apalus® verkauft das Glätteisen bei amazon.de aktuell (1/2017) für 49,99 Euro.

Fazit:

Das Apalus® Glätteisen ist ein gutes Gerät, das mit umfangreichem Zubehör punktet. Fast am meisten begeistert mich die Tasche als Hitzeschutz-Unterlage. So kann man endlich ohne Angst und schlechtes Gewissen das Glätteisen zwischendurch ablegen. Der Preis ist meiner Ansicht nach normal, aber nicht erwähnenswert günstig.

Ich hoffe, dass die Bewertung hilfreich für euch war. Bei amazon.de ist das Gerät, sortiert nach Kundenbewertung, ja immer auf einem Top-Platz. Trotzdem zögert man vielleicht noch beim Kauf, da der Hersteller keine bekannte Marke ist.

Wenn Ihr Fragen dazu habt, einfach her damit!

Viele Grüße,

             Name

Geschrieben am

Kommentieren

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.