Cats just want to have fun – Catit Design Senses Spielschiene

Animierung aller Katzensinne:  Interaktives Spielzeug

Unsere Miezen verbringen viel Zeit ohne uns, wenn wir an fünf Tagen die Woche in der Arbeit sind. Damit sie etwas Unterhaltung haben  wenn sie mal gerade nicht schlafen…, sind wir hin- und wieder auf der Suche nach gutem Katzenspielzeug. Es soll aber nichts Unnützes sein, sondern von unseren Katzen angenommen und freudig verwendet werden. Das findet man aber eigentlich immer erst hinterher raus. Denn jede Katze ist anders und mit was die eine gerne spielt, ignoriert die andere vielleicht komplett. Vor einiger Zeit wurden wir bei Amazon auf die Catit Design Senses Spielschiene aufmerksam. Die Funktionsweise dieser Schiene klang für mich gut durchdacht und ansprechend. Es sollten damit die Schlüsselsinne der Katzen bei der Jagd angesprochen werden: Seh-, Hör- und Tastsinn. Die Katze wird gelockt, beschäftigt, unterhalten und ihr natürlicher Jagdinstinkt wird befriedigt. Das klang genau nach dem, was wir (bzw. Bella & Joey) brauchen. Ich konnte mir gut vorstellen, dass die beiden ihren Spaß damit haben. Also: Entschieden und gekauft.

Im Karton sind vier Schienenstücke, zwei Endstücke und eine Kugel enthalten. Es gibt verschiedene Aufbaumöglichkeiten, je nach dem, wie man die gebogenen Schienen aneinandersteckt. Die Verarbeitung der Teile ist sehr gut. Ich hab die Schiene nämlich schon mehrfach umgebaut (ja, als Mensch hat man quasi auch seinen Spaß daran…) und es ist nichts abgebrochen oder irgendwie ausgeleiert oder so. Ich muss aber dazusagen, dass die Schienen beim auseinander- bzw. umbauen etwas streng auseinandergehen. Man muss sie etwas auseinanderhebeln und während dessen aber auch den Klipp auf der Unterseite drücken. Aber ich find das jetzt nicht negativ, denn das Teil soll ja auch stabil sein.

Der Katzen-TÜV – Die Spielschiene im Einsatz

Kurz nach dem wir die Schiene fertig zusammengebaut hingestellt haben, kam auch schon Bella vorsichtig angetappst und beschnupperte das Teil. Und der Spielspaß war unübersehbar. Es wurde hin- und hergehüpft, drauf- und weggesprungen, gelauert, hingehauen, reingefasst und nach dem Ball geangelt. Der Ball fetzte durch die Schiene und wurde wieder aufgehalten und wieder weitergeschupst. Eine wahre Freude zuzuschauen. Ich war dann so von ihrem Spaß daran angetan, dass ich für noch mehr Action sogar die „Tempo“-Variante als Erweiterung gekauft habe. Das selbe Prinzip und auch der selbe Lieferumfang, nur dass die Schienen zwischendurch eine Erhöhung drin haben (Berg- und Tal-Schienen) und der Ball dadurch mehr Geschwindigkeit bekommen kann. Der Ball ist in der Version sogar mit einem Leuchtmittel ausgestattet, das auf einen Bewegungssensor reagiert. Also bei Dunkelheit noch ein weiterer Spaß. Unsere Bella liebt die Catit Design Senses Spielschiene auch heute, nach Monaten, immer noch. Allerdings nur sie. Joey hingegen hat das Teil noch kein einziges Mal berührt. Wie schon gesagt, jede Katze ist anders. Aber alleine die Hingabe, mit der Bella damit spielt, war die Anschaffung wert .

Hier auch noch ein Video dazu: http://youtu.be/Oc5eT5cXt0s

Fazit

Bella hat definitiv Spaß daran. Das Geräusch, dass der Ball beim durchrollen durch die Schiene macht, ist mäßig laut und stört uns auch nicht sonderlich. Es entlockt uns eher mal ein Lächeln, wenn wir das Geräusch hören – „ah, jetzt spielt sie wieder“. Auch das Blinken des Balles (aus der „Tempo“-Variante) finden wir nicht unangenehm. Es gibt zwar keine Garantie dafür, dass das Spielzeug von jeder Katze angenommen wird, aber trotzdem von mir eine absolute Kaufempfehlung.

Liebe Grüße

             Name

Geschrieben am

Kommentieren

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.