Low Carb Apfelkuchen mit Zimt – Genuss ohne Reue

Saftig, lockerer Low Carb Apfelkuchen

Kalorien- und zuckerreduziert und trotzdem sehr geschmackvoll!

 

Letzte Woche hatte ich mich spontan an ein Low Carb Backrezept gewagt. Es ist vermutlich noch nicht 100 Prozent so geworden, wie es wohl sein sollte, hat uns aber trotzdem sehr gut geschmeckt. Wir mögen es allgemein nicht so übersüß. Und alleine der Gedanken daran, kalorienarm und zuckerarm genießen zu können, hat mich gestern gleich wieder ans Werk gehen lassen.

Ich habe mich an einem Low Carb Apfelkuchen mit Zimt probiert und bin absolut begeistert. Er ist so saftig, so locker und wirklich geschmackvoll. Auch mein Mann musste gleich noch ein zweites Stück probieren; was bei Low Carb ja auch keine Sünde ist.

Was genau macht Low Carb Backen aus?

Low Carb bedeutet Kalorienminimierung*. Das heißt, man ersetzt das übliche Getreidemehl durch eine kalorienärmere Variante wie zum Beispiel Kokosmehl, Mandelmehl oder gemahlene Mandeln. Dabei muss man ein wenig aufpassen, wie sich das Ersatzprodukt verhält. Kokosmehl beispielsweise bindet stark und quillt stark auf, so dass nur 1/3 der eigentlichen Getreidemehl-Menge benötigt wird und zusätzliche Eier verwendet werden müssen. Außerdem wird der übliche Haushaltszucker durch zum Beispiel Xylit (Birkenzucker) oder je nach Geschmack auch durch Kokosblütenzucker ersetzt. Die Konsistenz, das Volumen und die Süßkraft sind fast genauso wie normaler Zucker, aber mit 40 Prozent weniger Kalorien.

Zutaten:

2 Äpfel
115 g Butter
90 g Xylit (oder anderer Zuckerersatz)
100 g Frischkäse (mit Joghurt)
gemahlene Vanille / Vanillearoma
4 Eier
40 g Kokosmehl
130 g gemahlene Mandeln
1  TL Backpulver
2 TL Zimt
1 Prise Salz

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine 24 cm Springform einfetten.

Die zwei Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Die 115 g Butter schmelzen und mit den 90 g Xylit, den 100 g Frischkäse und der Vanille mischen. Anschließend die vier Eier nach und nach unterrühren. Dann die 40 g Kokosmehl, die 130 g gemahlenen Mandeln, den einen TL Backpulver, die zwei TL Zimt und die Prise Salz dazugeben und verrühren. Zum Schluß die klein geschnittenen Äpfel dazugeben und gut unterheben.

Den Teig in die Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze 35 – 40  Minuten backen.

Den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben und ohne Reue genießen 🙂

PS: Nächstes Mal werde ich den Kuchen komplett mit gemahlenen Mandeln, ohne Kokosmehl versuchen. Und dann auch mit komplett blanchierten, gemahlenen Mandeln. Dann sieht er sicher noch „feiner“ aus. Denn diesmal hatte ich noch einen kleinen Rest gemahlener Mandeln mit Schale die ich verarbeitet habe.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

             Name

 

* Low Carb soll meiner Meinung nach aber nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung gesehen werden. Es ersetzt keinen Sport und keine gesunde Lebensweise.

Low Carb Apfelkuchen mit ZimtReviewed by Anita on.Low Carb Apfelkuchen kalorienarm zuckerarm Genuss ohne ReueLow Carb Apfelkuchen kalorienarm zuckerarm Rating: 5

Geschrieben am

Kommentieren

Tags:, , , , , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.