Burger mit Herz im Burgerheart Regensburg

Burgerheart – Eine neue Anlaufstelle für Burger Fans in Regensburg

Heartmade Burger in einem modernen, stylischen Restaurant genießen

⌈ Werbung / Markennennung ⌋

Es gibt einen neuen Burgerladen in Regensburg: Seit 22. Juni 2018 hat das Burgerheart in der Schwarze-Bären-Straße 10 offiziell seine Türen geöffnet. Ein paar Tage zuvor habe ich die Möglichkeit bekommen, mir bei einer Pre-Opening-Einladung einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Ich muss gestehen, ich bin nicht unbedingt ein Fan von Rinderhackfleisch in einem Brötchen eingeklemmt. Ein schönes Steak ist mir wesentlich lieber. Aber das Lokal hat mich trotzdem neugierig gemacht. Ein anscheinend hipper Laden in einer netten Lage in der Altstadt, der mit frischem, hausgemachtem Essen wirbt, das mit ganz viel Liebe zubereitet wird. Also gut, Einladung angenommen. Es stehen ja nicht nur Burger auf der Karte…

Burgerheart Regensburg

Das Burgerheart befindet sich in der Schwarze-Bären-Straße, nahe des Neupfarrplatzes. Dort angekommen, bin ich vom äußeren Eindruck schon mal positiv gestimmt. Ich mag es ja immer sehr, wenn man alte Gebäude beibehält und sie in ein modernes Einrichtungskonzept integriert. Und was ich noch besser finde: Es gibt Außensitzplätze! Davon gibt es meiner Meinung nach viel zu wenige und das vermisse ich persönlich in Regensburg sehr.

Die Einrichtung drinnen ist dunkler und im Vintage-Industrielook gehalten, wird aber von großen runden Lampen, Leuchtbuchstaben an der Wand und grüner Pflanzendekoration modern und ansprechend aufgelockert. Gerade den Bereich, in dem unser Tisch reserviert war, finde ich sehr gemütlich.

Unsere Bestellung

Zum Trinken haben wir uns beide die hausgemachte Limonade mit Zitrone und Ingwer bestellt. Einfach, aber sehr frisch und lecker. Die Auswahl des Hauptgerichts viel bei mir etwas schwieriger aus, denn ich hatte mich schon riesig auf den BBQ Pulled Pork-Burger gefreut, den es allerdings noch nicht gab. Wir mussten mit der etwas abgespeckten Eröffnungskarte vorlieb nehmen. So viel meine Wahl auf einen Salat. Eigentlich auch nicht gerade mein Favorite, aber mit interessanten Zutaten und diesem Namen, gar nicht so übel:

„Mädchensalat“ – mit karamellisiertem Ziegenkäse, knackigem Blattsalat, gegrillter Birne, roter Beete, Gojibeeren, Walnüssen, Kresse, getoastetem Körnerbrot und Balsamico-Dressing.

Mein Mann nutzte die Möglichkeit, jeden beliebigen Burger zu einem Veggieburger zu machen und probierte, wie es sich für einen Tarantino-Fan gehört, den zum Klassiker „Pulp Fiction“ gehörigen Burger:

„Big Kahuna“ – Vleisch-Patty, Bacon, Chester-Käse, Ananas, Tomate, Gurke, Salat, Zwiebel, Ranch- & Burgersoße in einem Sesam-Bun.

Als Beilage wählten wir einen klassischen Cole Slaw und die Canadian Fries „Fryan Reynolds“.

Danach waren wir papp-satt. Sowohl der Burger als auch der Salat waren sehr lecker. Mein persönliches Highlight waren aber (Kalorienzähler bitte überspringen!) die Fryan Reynolds. Sie waren eine gute Mischung aus knusprigen und durch die Champignonsoße matschig gewordene Pommes. Dazu der Käse – hmmmm. Da könnte ich mich reinlegen.

Abschließend gab es zur Verdauung noch einen Espresso für uns beide. Die Crème Brûlée hat mich zwar sehr angelacht, aber es passte einfach nichts mehr rein.

 

Fazit

Tolle Location und gutes Essen – wir hatten einen schönen Abend! Burgerläden sind zwar trotzdem immer noch nicht so mein Ding, aber es geht ja auch nicht immer nur Italiener, Inder, Thailänder, Chinese, Grieche, Kroate. Da darf es zur Abwechslung dann auch gerne wieder das Burgerheart Regensburg sein  🙂  Denn den BBQ Pulled Pork-Burger will ich auf jeden Fall noch probieren und auf die Fryan Reynolds hab ich eigentlich auch schon wieder Lust. Wobei ja die „Homestyle Fritten“, die „wie von Muttern mit Pelle“ schmecken sollen, auch ganz interessant klingen… 

Allen Burger-Liebhabern kann ich nur empfehlen, einfach mal vorbeizuschauen und sich ein eigenes Urteil zu bilden. Ich bin gespannt, wie es euch dort gefällt und vor allem schmeckt.

Oder seit ihr auch nicht so Burger-begeistert und findet die Anzahl an Burger-Lokalen in Regensburg mittlerweile schon zu viel?

Egal wie – ich freue mich auf einen Kommentar von euch.

Liebe Grüße,

             Name

 

Über Burgerheart Regensburg:

Das Restaurant in Regensburg wurde am 22.6.2018 eröffnet und ist der 13. Standort des noch jungen Würzburger Franchiseunternehmens Burgerheart. Es hat Montag bis Sonntag ab 11:30 Uhr geöffnet, mit täglichen Mittagsangeboten und an jedem Montag Studententag.

Geschrieben am

Kommentieren

Tags:, , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.